Mittwoch, 15. Juni 2016

Männer, Frauen und der Fußball

Ja, passend zur EM gibt es heute mal einen Fußball-Blog von mir. ;-)

Es ist mir schon so oft aufgefallen, aber gerade jetzt tritt dieses Phänomen anscheinend verstärkt auf.

Warum kommen Männer eigentlich nicht damit klar, wenn Frauen auch gern Fußball sehen?

Ich meine, ein Großteil der männlichen Bevölkerung schaut Fußball - zumindest ist das in meinem Freundeskreis so.
Immer wieder höre ich genervte Frauenstimmen, dass der Mann in Ruhe Fußball sehen möchte, dass man (bzw. FRAU) bei der Übertragung der Bundesliga im Radio nicht dazwischen reden darf usw.

Und fast ebenso oft höre ich Gemoser der Männer, dass die Frauen sich nicht dafür interessieren.

Tja ... und dann gibt es Frauen wie mich (und auch davon kenne ich einige ... ;-) ).

Ich finde Fußball nicht so uninteressant. Nein, ich bin kein Hardcore-Fan. Ich muss mich auch nicht zwingend im Stadion herumtreiben, aber ich verfolge schon, wo der HSV gerade steht.
Bei EM und WM fiebere ich mit und schaue - sofern es sich einrichten lässt - fast jedes Spiel.

Dadurch, dass ich schon von Jugend an immer viele Fußball begeisterte Freunde hatte, bin ich jetzt (behaupte ich einfach mal ... ;-) ) auch nicht ganz doof. Ich kann durchaus mitreden und vertrete meine Meinung, wie mir ein Spiel gefallen hat, wer meiner Meinung nach gut war und wer von den Spielern eher "unsichtbar".

Okay, ich kenne manchmal die Fachbegriffe und Spielernamen nicht - was aber bei mir nichts Ungewöhnliches ist.
Ich hab auch 15 Jahre Ballett getanzt und kenne die Fachbegriffe und größten Balletttänzer nicht ... ;-)

Mir ging es ums Tanzen, nicht um Begrifflichkeiten und genauso ist es beim Fußball auch. Das Spiel ist es, was ich spannend finde!

Aber ... (und jetzt kommt etwas, was ich irgendwie ein wenig widersprüchlich finde) das passt den Männern auch nicht!
Immer wieder darf ich die Erfahrung machen, wenn ich mit einem Mann über ein Spiel spreche, kommt irgendwann der Kommentar: "Du hast doch keine Ahnung!" Oder noch schöner: "Warum schaust du überhaupt Fußball? Du bist doch ne Frau!". Nett, oder? Ich frage mich dann immer, ob ich lachen soll oder ob das an Majestätsbeleidigung grenzen würde. ;-)

Also, ihr lieben Männer ... Was wollt ihr eigentlich? Ihr wollt eine Frau, die Fußball schaut - aber mitreden darf sie dann nicht? Tja ... Das muss jemandem wie mir erstmal gesagt werden. ;-)

Und jetzt freue ich mich auf heute Abend, wenn Deutschland gegen Polen spielt! :-)
Habt alle einen wundervollen Tag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen